Zielgruppe

Das Seminar dient der beruflichen Weiterbildung für folgende Zielgruppen:

Arbeitnehmer/innen, die die genannten Kenntnisse für ihre berufliche Tätigkeit benötigen und Arbeitnehmer/innen aus gesundheitsfördernden, pädagogischen, therapeutischen, sozialen, medizinischen und beratenden Berufen.

Konzept

Das menschliche Sein ist geprägt von der Wechselbeziehung zwischen Körper und Geist. So kam im 13 Jahrhundert der Begriff „spirituelle Anatomie“ auf.

In einem intensiven Berufsalltag werden „die Bedürfnisse“ des Körpers im Allgemeinen weitgehend vernachlässigt. Demgegenüber erzeugen die Kompensationen des modernen Lebens und Anforderungen des Berufsalltags u. U. erheblichen körperlichen Schmerz (Verspannung) und psychisches Leid (Druck). Yoga bedeutet Integration, Zusammenführung. Yoga hilft, die psychische und körperliche Ebene wieder in Verbindung zu bringen und ein Gefühl innerer und äußerer Ausgeglichenheit herzustellen.

Mithilfe von Körperübungen (Asana), Atemübungen (Pranayama), und Meditation werden Techniken, verinnerlicht, die dann auch im (Berufs-)alltag angewendet werden. Diese Inhalte zeigen Möglichkeiten auf, eine in der Gegenwart verwurzelte schöpferische „Stille“ zu entwickeln, die den Teilnehmer in die Lage versetzt, Entscheidungen klar und (selbst)-bewusst zu fällen.

Praktiziert werden vorwiegend klassische Yogastellungen, Atem- und Meditationstechniken.

Im Fokus des Seminars liegen das Erlangen von

  • Konzentrationsfähigkeit
  • Körperbewusstsein
  • Kraft und Energie
  • Selbstkontrolle
  • Beziehungs(Team-)fähigkeit
  • die Fähigkeit, ausgewogene aktive Spannung bzw. Ruhe und Entspannung zu generieren
  • physisches und psychisches Gleichgewicht

Im Rahmen des Seminars wird ein an den vorgenannten Aspekten orientiertes Handlungs-konzept aufgezeigt, die Wahrnehmung von innerem und äußerem Raum vertieft sowie die Orientierung an Grenzen begreiflich gemacht. Der Unterricht bietet Raum für gegenseitiges Unterstützen.

 

Seminarziele

  • Stressreduktion, Steigerung von Motivation und Kreativität
  • Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und Effizienz
  • Energiegewinnung, Entwicklung äußerer und innerer Flexibilität
  • Äußeres und inneres Entspannen
  • Vorbeugung bzw. Aufheben innerer/äußerer Verspannungen